Ihre Vorteile bei einer Buchung auf Kur-und-Gesundheitsurlaub.de

04508 - 266 0867

Telefonische Beratung und Buchung
Mo - Fr 8.30 - 17.00 Uhr

Frühester Anreisetag:
Spätester Anreisetag:
Preis pro Person:

Schrothkur - Grundlagen & Informationen

Die Schrothkur ist nach ihrem Entwickler, dem österreichischen Bauernsohn Johann Schroth (1798 bis 1856), benannt. Die bei einer Schrothkur zur Anwendung kommenden Verfahren beruhen auf seinen ausgiebigen Beobachtungen der Natur. So bemerkte er, daß sich kranke oder verletzte Tiere zurückziehen und so lange kaum Nahrung und Wasser zu sich nehmen (Fasten), bis sie ihre Krankheiten kuriert haben und wieder bei Kräften sind. Auf seinen Naturbeobachtungen aufbauend entwickelte Johann Schroth ein bis dahin neuartiges Kurverfahren, das sich im Wesentlichen auf vier Grundbausteine - den so genannten Schroth'schen Säulen - gründet.

Dabei handelt es sich um:


Schroth'sche Diät

Nach einem fest vorgeschriebenen Zeitplan werden möglichst fett- und salzfreie sowie eiweißarme Nahrungsmittel verabreicht. Der Speisenplan setzt sich daher überwiegend aus Kartoffeln, verschiedenem Getreide, frischem Gemüse und getrocknetem Obst zusammen.


Abfolge von Trinktagen und Trockentagen

Nach ärztlicher Verordnung ist die täglich einzunehmende Flüssigkeitsmenge genau festgelegt. Je nach Art der angewandten Schrothkur (siehe unten) können dabei Tees, Wasser, Fruchtsäfte oder ein spezieller Kurwein zum Einsatz kommen. An den so genannten Trockentagen wird die Menge der Kurgetränke deutlich reduziert. Auch die Uhrzeit spielt bei der Flüssigkeitsaufnahme eine entscheidende Rolle. Morgens wird zumeist mit einem Glas Tee begonnen. Anschließend sollte bis zum Nachmittag nichts mehr getrunken werden.


Packungen und Körperwickel

Sechs mal die Woche werden morgens, noch vor dem Aufstehen, Körperwickel durchgeführt. Dabei wird der Körper komplett oder nur zum Teil in feucht-kalte Laken eingewickelt und mit trockenen Decken oder Federbetten vor einer Unterkühlung geschützt. Als Reaktion auf die nass-kalten Laken beginnt der Körper Wärme zu produzieren, was sich stimulierend auf Stoffwechselprozesse auswirkt. Da sich diese Wickel zu Hause nur bedingt durchfürchführen lassen, wird die Schrothkur zumeist in einem der zahlreichen Detox-Hotels angeboten.


Ruhe und Bewegung

Ergänzend zu den genannten Maßnahmen haben sich während einer Schrothkur dosierte körperliche Bewegung sowie Entspannungsübungen bewährt. Die Intensität der Bewegung variiert im Rhythmus der Trink- und Trockentage. Diese 4. Schroth'sche Säule soll ebenfalls den Entgiftungsprozess (neudeutsch: Detox) unterstützen.
 

Da bei der herkömmlichen Schrothkur Nähr- und Mineralstoffe nur in unzureichenden Mengen zugeführten werden, kann sie belastend auf den Organismus wirken. Daher werden heute teilweise weiterentwickelte Kuren angewendet, wodurch sowohl die Art, als auch die Menge der vom jeweiligen Kurarzt empfohlenen Speisen und Getränke variieren kann.
Den verschiedenen Formen der Schrothkur gemein ist jedoch ihre positive Wirkung auf den Organismus.

Die Diätkost besteht überwiegend aus Ballaststoffen und Kohlenhydraten. Eine Belastung des Organismus durch schädliche Stoffe, die bei der Verwertung von Eiweißen und Fetten gebildet werden, ist während der Kur nahezu ausgeschlossen. Das ermöglicht es dem Körper, bereits eingelagerte Schadstoffe abzubauen.

Durch die beinahe täglich durchgeführten Körperwickel werden Stoffwechselprozesse beschleunigt und der Organismus kann die abgebauten Schadstoffe über die Haut ausscheiden. Die Schrothkur wirkt somit generell entschlackend und entgiftend.

Da während der Kur keine Fette aufgenommen werden, beginnt der Körper mit der Verwertung gespeicherter Fette, was zu einer zum Teil erheblichen Gewichtsreduzierung sowie einem optimierten Fettstoffwechsel beiträgt.
Der ständige Wechsel zwischen Trinktagen und Trockentagen wirkt zudem entwässernd.

Damit die Schrothkur ihre volle Wirkung entfalten kann (insbesondere zur Bekämpfung von bestehenden Krankheiten), sollte sie über drei Wochen angewendet werden. Zur kurzfristigen Entschlackung und Entgiftung oder einfach nur zum Entspannen eignen sich jedoch auch kürzere Mehrtageskuren.
Außerdem sollten sich an eine Schrothkur unbedingt einige Aufbautage anschließen, um den Körper wieder auf eine "normale" Ernährung vorzubereiten. Diese Aufbautage sind integraler Bestandteil einer Schrothkur und sollten daher in der jeweiligen Kureinrichtung durchgeführt werden.


Heilanzeigen

Zu den Heilanzeigen, die mit Hilfe einer Schrothkur gelindert oder kuriert werden können, zählen unter anderem:

  • Stoffwechselstörungen
  • Magen-Darmbeschwerden
  • Herz-Kreislaufbeschwerden
  • Bluthochdruck
  • Übergewicht
  • Erhöhte Blutfettwerte
  • Hautkrankheiten und ein Geschwächtes Immunsystem

Gliederung der Rubrik Wissenswertes

Zu folgenden Themen können Sie weiterführende Informationen finden:

Angebote für eine Schrothkur

Eine Schrothkur können Sie unter anderem in folgenden Regionen & Orten buchen:

Hotels für eine Schrothkur

Hier finden Sie Listen mit Schroth-Hotels in verschiedenen Regionen und Orten:

Impressum / AGB's / Versicherung / Wir / Web / Blog / Wissenswertes / Kurkliniken
Copyright: Sana Vita GbR