Ihre Vorteile bei einer Buchung auf Kur-und-Gesundheitsurlaub.de

04508 - 266 0867

Telefonische Beratung und Buchung
Mo - Fr 8.30 - 17.00 Uhr

 

Frühester Anreisetag:
Spätester Anreisetag:
Preis pro Person:

Abführen mit F.X. Passagesalz beim Fasten *

Fastenkuren sollen den Darm entlasten und ihm die Möglichkeit verschaffen, die Darmflora zu regenerieren. Dies setzt zu Beginn und während des Fastens die gründliche Darmreinigung voraus. Eine Möglichkeit dazu bietet das Abführen mit F.X. Passagesalz. Es hat den Ruf ein sanftes und natürliches Abführmittel zu sein, das den Darmtrakt nicht reizt.

Warum sollte der Darm vor dem Fasten gereinigt werden?

Ohne eine gründliche Darmreinigung verbleiben Stuhlreste sehr lange im Darm, weil während des Fastens kein Nahrungsbrei dafür sorgen kann, dass die Reste zum Ausgang befördert werden. Diese Abfallprodukte der Verdauung sind vielfach mit Giftstoffen belastet. Um die Darmzellen nicht zu schädigen, sollten sie nicht länger als nötig auf die Darmschleimhaut einwirken. Weniger gesundheitsschädlich, aber erschwerend für das Durchhalten einer Fastenkur, sind Stuhlreste, weil sie das Nachlassen des Hungergefühls verhindern. Die gewünschte Verringerung des Hungergefühls stellt sich aber nur mit einem sauberen Darm ein.

Ausgewählte Angebote für Fasten

Kur Natur - 7 Tage

Angebotsnummer: 48321 4* Kur- und Sporthotel
Oberstaufen, Allgäu

7 Nächte ab 613,50 € pro Person

Schrothkur kennenlernen

Angebotsnummer: 4841 4* Superior Wellnesshotel
Oberstaufen, Allgäu

7 Nächte ab 630,00 € pro Person

Wie wirkt F.X. Passagesalz?

Bei F.X. Passagesalz handelt es sich um ein Bittersalz auf Magnesiumsulfat-Basis, das sehr häufig als Abführmittel verwendet wird. Es ist rezeptfrei in Apotheken erhältlich und seine Wirkung beruht auf der Fähigkeit, sehr viel Wasser zu binden. Dadurch wird der Stuhl gleitfähiger, weicher und nimmt an Volumen zu. Dies hilft Ablagerungen im Darm wie abgestorbene Darmzellen oder Bakterien, sanft zu lösen und nach außen zu befördern.

Purem Bittersalz oder Glaubersalz gegenüber schmeckt F.X. Passagesalz angenehmer, da es mit Zusätzen wie Orangenaroma, Zitronensäure und Saccharin-Natrium angereichert ist. Sein Geschmack ist zugleich der größte Vorteil von Passagesalz im Vergleich zu Glaubersalz oder Bitterwasser. Diese Fruchtstoffe und das Natriumcarbonat bewirken, neben der Geschmacksverbesserung, gleichzeitig eine Entsäuerung des Körpers.

» Alle Angebote zum Fasten anzeigen «

Wie wird F.X. Passagesalz angewendet?

Die erste Einnahme erfolgt entweder am Abend vor oder direkt am Morgen des ersten Fastentages. Hierfür wird das Passagesalz in Wasser gelöst und dann schluckweise getrunken. Zur verwendeten Menge lesen Sie bitte die Packungsbeilage. Die Wirkung des Passagesalzes setzt in der Regel nach ein bis drei Stunden ein. Hat sich nach drei bis vier Stunden noch kein Stuhlgang eingestellt, wird die Einnahme wiederholt oder die Dosis erhöht. Bitte lesen Sie auch hierzu die entsprechende Packungsbeilage. Kommt es nach der ersten Einnahme zu mehreren durchfallartigen Stuhlgängen, muss die Dosis bei der nächsten Anwendung verringert werden

Um den Wasserentzug während der Darmreinigung auszugleichen, ist die Zufuhr von genügend Flüssigkeit wichtig. Die häufig empfohlene Menge liegt bei drei bis vier Litern täglich, sollte aber entsprechend des Körpergewichtes relativiert werden. Geeignet für die Deckung des Bedarfs sind stilles Wasser, ungesüßter Tee und Gemüsebrühe.

Wer beim Fasten F.X. Passagesalz verwenden möchte, sollte es alle zwei Tage einnehmen. So wird die natürliche Darmtätigkeit bewahrt und Schlacken sowie Gallensäfte werden behutsam ausgeschieden.

Zurück zum Fasten Ratgeber »

* Für Informationen auf dieser Seite wird keine Gewähr übernommen. Ebenso stellen sie keine medizinische Beratung dar und ersätzen nicht den Gang zu einem Arzt.

Kurhotels in beliebten Regionen

Lassen Sie sich Listen mit Hotels in den beliebtesten Urlaubsregionen anzeigen:

Fasten - Weitere Informationen

Fasten Hotels
Fasten Kuren

Impressum / AGB's / Datenschutz / Versicherung / Wir / Web / Blog / Wissenswertes / Kurkliniken
Copyright: Sana Vita GbR